Pflasterfugenmörtel

Hier geht es zur Angebotsanfrage.


                  Eingangsbereich vor Jahren einfach mit Sand
                                                    verfugt

         Eingangsbereich nach Reinigung und Verfugung mit 
                 wasserdurchlässigem Pflasterfugenmörtel


Die Verwendung von wasserdurchlässigen Pflasterfugenmörteln für Terrassen, Gartenwege und Eingangsbereiche hat viele Vorteile, die aber nur bei fachgerechter Vorbereitung der Pflasterfläche und Einbau des Fugenmaterials zum Tragen kommen.


Grundsätzlich gilt:

 

  • Der Unterbau muss für die geplante Belastung ausgelegt sein
  • Auch der Unterbau muss drainfähig sein
  • Die Pflasterflächen ein ausreichendes Gefälle haben


Dann sind die Vorteile:

 

  • Unkrautdurchwuchs wird langfristig unterbunden
  • Keine Pfützenbildung
  • Keine zusätzliche Entwässerung erforderlich
  • Optisch schönes Fugenbild durch verschiedenfarbige Fugenmörtel
  • Verfugte Flächen sind pflegeleicht
  • Keine/geringere Abwassergebühren für Flächen mit wasserdurchlässigen Fugen
  • Keine Frostschäden in den Fugen


Tipps für die Verarbeitung:

 

  • Vornässen der Pflasterfläche - je mehr Wasser, desto besser
  • zügig arbeiten - idealerweise verteilt eine Person, die zweite schlämmt gründlich ein
  • die Fläche ständig nass halten - besonders an sonnigen und heißen Tagen
  • Fugen gründlich füllen - Hohlräume durch intensives Schlämmen vermeiden
  • Fußspuren während und nach dem Einbau vermeiden - Schuhe, Besen, Schieber sauber halten
  • abschließende Reinigung - mit feinem Sprühstrahl und weichem Besen alle Reste entfernen

 

Aber bitte beachten:

 

  • Unsere Pflasterfugenmörtel nicht einbauen, wenn eine Betonplatte unter dem Pflaster liegt, oder lehmiger Boden die Wasserabfuhr behindert. Hier besteht die Gefahr von Staunässe! Der Fugenmörtel muss durchtrocknen können.
  • Der Pflasterfugenmörtel wurde für den Außenbereich entwickelt und ist nicht für den Innenbereich geeignet.
  • Farbänderungen durch Verschmutzung sind normal.
  • Moose und Flechten sind wurzellose Pflanzen, die sich auch auf Pflasterfugen bilden können. Dies ist kein Mangel und durch regelmäßige Reinigung der Fläche zu verhindern.


Farbauswahl (Am Lager vorrätig)

EASY steingrau


EASY fein steingrau


EASY sand/karibik


EASY fein sand/karibik
EASY basalt


EASY fein basalt

Produktübersicht

Produkt

   Farben          

Gebinde

Fugen  

Einsatzbereiche

Belastbarkeit

Eigenschaften      

Bindemittel   

1K EASY

sand-karibik
steingrau
basalt

Eimer mit 15 kg und
25 kg (25 kg Eimer vorrätig)

Breite
3 mm

Tiefe
30 mm

Terrassen,
Gartenwege,
Freisitze

für Personen
"begehbar"

  • für Fugenbreiten
    ab 4 mm
  • Mindestfugentiefe 30 mm
  •   für Personen-belastung
  • stark wasser-durchlässig
  • selbst bei Regen
    zu verarbeiten

1-komponentig

1K EASY fein

sand-karibik
steingrau
basalt

Eimer mit 15 kg und 
25 kg (25 kg Eimer vorrätig)

Breite
2 mm

Tiefe
30 mm

Freisitze/Terrassen mit keramischen PLatten, Garagenzufahrt, PKW Stellplätze

für Kfz bis 3,5t geeignet

  • für Fugenbreiten
    ab 2 mm
  • Mindestfugentiefe 20 mm
  •   PKW-befahrbar
    (bis 3,5to)
  • stark wasser-durchlässig
  • selbst bei Regen
    zu verarbeiten

1-komponentig







Anleitung Bedarfsrechner App

Hier geht es zur Angebotsanfrage.