vorgehängte Fassaden

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Fassaden können nach zwei Arten unterschieden werden in schwere, massive Wandkonstruktionen und leichte, skelettartige Außenhäute. Zu letzteren zählen ein- und mehrschalige Fassaden (Doppelfassaden) sowie kombinierte Fassaden, die ein- und mehrschalige Prinzipien und haustechnische Funktionen miteinander verbinden.

Die so genannten vorgehängten Fassaden können aus unterschiedlichsten Materialien bestehen:

  • Holz
  • Kunststoff
  • Beton und Betonwerkstein
  • Natur- und Naturwerkstein
  • Faserzementplatten
  • Metall (Blech und Stahl)


Holz-Fassade

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Fassaden aus Holz gelten als ökologisch und nachhaltig. Neben ihrer Funktion als Bauwerksschutz für die darunter liegenden Fassadenbereiche übernehmen sie in der Regel auch eine wichtige Funktion für die Fassadengestaltung. Voraussetzung für eine langlebige Holzfassade ist in erster Linie eine Bauweise, die Wasser schnell und ohne Staunässe vom Gebäude abführt, damit alle Holzbauteile nach Niederschlägen immer schnell abtrocknen können.

Holzschutz, Beschichtungen: Es gibt verschiedenste Beschichtungen und Oberflächenbehandlungen, die das Holz vor Witterung schützen können. Auch die Wahl einer natürlichen Vergrauung ist möglich, wodurch das Holz seinen eigenen Witterungsschutz aufbaut und Wartungen der Oberflächen in der Regel nicht erforderlich werden.


Hier einige Beispiele:











Kunststoff-Fassade

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Die Kunststoffindustrie hat eine Vielzahl von sehr stabilen Kunststoffen entwickelt, die die notwendigen Eigenschaften mitbringen, um als Fassadenverkleidungen problemlos den Witterungsbedingungen zu widerstehen. Die vielfältige und fast uneingeschränkte Gestaltungsmöglichkeit hält auch Imitate von Holz- oder Steinoberflächen bereit, die dem Original optisch sehr nahe kommen.

Die Zusammensetzung der Kunststoffe wird von der Industrie den Anforderungen für eine Fassadenverkleidung optimal angepasst. Die Paneelen sind UV-beständig und bleichen nicht aus. Kratzfestigkeit, Unempfindlichkeit gegen mechanische Belastungen wie Schläge und Wasserbeständigkeit sind weitere Merkmale der Kunststoffe. Die  Fassadenverkleidungen aus Kunststoff sind zudem schwer entflammbar und erfüllen die Anforderungen des Gesetzgebers.


Hier einige Beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 


 

 



Beton-Fassaden

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Beton ist der meistgenutzte Baustoff der Welt. Doch für den privaten Hausbau wird er kaum verwendet. Zu Unrecht, denn das Material hat viele positive Eigenschaften.

Betonfassaden haben einen positiven Einfluss auf die Nachhaltigkeit eines Gebäudes, denn sie leisten einen großen Beitrag zur Energieeffizienz und zur Gestaltungsvielfalt, weil sie praktisch wärmebrückenfrei und optisch hochwertig konstruiert werden können.


Hier einige Beispiele:






























Naturstein-Fassaden

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Naturstein ist als Fassadenverkleidung sehr beliebt und gefragt, da das Gestein vielzählige Vorteile aufweist. Fassaden aus Naturstein sind im energetischen, statischen und ökologischen Bereich von großem Nutzen.
Wir arbeiten in diesem Bereich mit den deutschen Travertin Werken TRACO zusammen. 

Vorteile: hervorragender Kälte- und Wärmeschutz, witterungs- und wertbeständig, umweltfreundliche Entsorgung, wirtschaftlich, geringer Energieaufwand bei Gewinnung und Entsorgung


Hier einige Beispiele:

Der Limes Dolomit sticht unter den Kalksteinen und Marmoren besonders mit seiner bemerkenswerten Textur und Farbe heraus. Die Struktur des Dolomits verzeichnet kleine, große, längliche sowie rundliche Poren und Kristalldrusen. Das Gestein kann grobgekordelt, maschinell scharriert, poliert oder feingespritzt bearbeitet werden.


Thüringer Travertin ist ideal geeignet für Fassadenverkleidungen, da an dem Gestein viele handwerkliche Bearbeitungen und Schliffe getätigt werden können. Es sind verschiedene Farben erhältlich, welche von hellbeige-dunkelbeige sowie hellgelb-hellgrau reichen.


Der Muschelkalk ist ebenso für Fassaden und Außenanlagen nutzbar.


Zuletzt eignet sich Sandstein als Fassadenverkleidung für Ihr Haus. Dieser wird in vier verschiedenen Ausprägungen von TRACO angeboten und ist zudem sehr beliebt. Dies zeigt sich darin, dass z.B. die Alte Nationalgalerie auf der Museumsinsel in Berlin oder die Universität in Rostock aus schönem Sandstein gefertigt wurde.



Faserzement-Fassade

Hier geht es zur Angebotsanfrage.

Der Werkstoff Faserzement ist wie kaum ein anderes Material geeignet, wenn es darum geht, Gebäudehüllen wie aus einem Guss zu schaffen.

Faserzement-Fassaden sind äußerst witterungs- und frostbeständig, dauerhaft UV-stabil, schlagzäh, fäulnissicher und nicht brennbar.


Dach und Fassaden können  zu einer gestalterischen und funktionalen Einheit gefasst werden.


kleinformatige Platten (Rückläufig)



großformatigen Tafeln (Architekturbereich)




Fassadenpaneelen (überwiegend Privatbereich)

Als vertikale Verlegevariante überzeugen die Faserzementpaneele als Boden-Deckel-Schalung.

Die Anordnung der Faserzement Fassadenpaneele erfolgt horizontal oder vertikal in einer Ebene. Die Montage erfolgt dank der Click Klammer schnell.




Es steht eine große Farbvielfalt zur Auswahl



Metall-Fassade

Hier geht es zur Angebotsanfrage.



Metallfassaden sind durch ihre Widerstandsfähigkeit und Schutzschicht sehr langlebig und dabei trotzdem wartungsarm. Zur Auswahl stehen Aluminium, Stahl, Kupfer, Blei und Titanzink in verschiedenen Formen und Mustern. Die Montage einer Metallfassade erfolgt stets als eine vorgehängte hinterlüftete Fassade, die besonders energieeffizient ist.

Vorteile einer Metallfassade sind: Stabilität; Witterungsbeständigkeit; Rostbeständig; Austausch einzelner Elemente jederzeit möglich; Wartungsarm, große Farbvielfalt.

Verschiedene Ausführungen machen Metallfassadenbesonders anpassungsfähig. Falzungen, Rundungen, Prägungen und Ausstanzungen geben einer Metallfassade das gewisse Extra.

Übliche Ausführungen sind: Falz (Winkelfalz, Rautenfalz); Blech (perforiert, glatt, Lochblech, Wellblech, Streckgitter); Paneele (horizontal, vertikal, diagonal); Kassette (abgekantetes, großformatiges Fassadenelemente); Schindeln





Natürlich dürfen hier die bekannten Trapezbleche nicht fehlen. 


Hier geht es zur Angebotsanfrage.