Dachrinnen

Hier geht es zu Angebotsanfrage.

Eine Dachrinne, häufig auch als Regenrinne bezeichnet, sammelt dass von der Dachdeckung abfließende Niederschlagswasser an der Dachtraufe. Aus der Dachrinne wird das Wasser dann über einen Ablauf in das Fallrohr und von dort in Zisternen, Regentonnen und/oder das Abwasserkanalsystem bzw. auf eine Versickerungsfläche geleitet.

Dachrinnen gibt es in verschiedenen Profilen und aus unterschiedlichen Materialien. Sie werden z. B. als Kastendachrinne oder am häufigsten als halbrunde Dachrinnen angeboten und bestehen aus Titanzink,  Kupfer,  und verzinktem Stahlblech (Metall farbig beschichtet). Rinnenform und Art des Werkstoffs werden nach Kriterien wie Langlebigkeit, Design, Aussehen und dem Preis ausgewählt.

Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal unverbindlich beraten.


Formteil - Bezeichnung

     1 Dachrinne

     2 Universal Rinnenhalter

     3 Konsolrinnenhalter

     4 Rinnenaußenwinkel 90°

     5 Rinneninnenwinkel 90°

     6 Rinnenverbinder mit Gummidichtung

     7 Universal Rinnenendstück (li. + re.)

     8 Fallrohrverbinder

     9 Rinnenablauf

    10 Fallrohrabzweig

    11 Fallrohrbogen / Fallrohrauslauf

    12 Regenfallrohr 3000 und 4000 mm

    13 Fallrohrschelle

    14 Regenwasserfänger

    15 Rinnensieb

    16 Standrohrkappe

    17 Sockelknie



Regenrinnen aus Titanzink

Am häufigsten wird Titanzink für Regenrinnen verwendet. Dieses Material hat eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten und zeichnet sich gleichzeitig durch relativ günstige Preise aus. Zink-Dachrinnen bieten außerdem den Vorteil, dass man sie nach einigen Monaten der Bewitterung in einer beliebigen Farbe streichen kann. Das klassische walzblanke Material nimmt ansonsten mit der Zeit eine natürliche, schiefergraue Patina an. Titanzinkrinnen werden verlötet und sind passgenau. In Sachen Umweltverträglichkeit sind Dachrinnen aus Titanzink ebenfalls positiv zu bewerten: sie weisen eine Recycling-Rate von über 95 Prozent auf.


Kupfer als Material für die Dachrinne

Dachrinnen aus Kupfer sind verglichen mit anderen Materialien relativ teuer, bieten dafür aber eine sehr lange Lebensdauer. Kupferrinnen bilden ebenfalls mit der Zeit, wenn sie nicht regelmäßig gepflegt werden, eine typische grünliche Patina aus, die jedoch auch einen architektonischen Reiz darstellen kann. Auch Kupfer ist recycelbar, doch halten Kupferrinnen im Grunde eine Ewigkeit. Vorsicht ist geboten, wenn verschiedene Materialien am selben Gebäude miteinander kombiniert werden.

Tipp: Unser Metall Dachrinnensystem / farbig beschichtet

 
Ein hochwertiges Metalldachrinnensystem, welches beidseitig mit 50 μm Polyurethan beschichtet ist. Die Beschichtung ist ein modifiziertes Polyamid auf Polyurethanbasis. Im Gegensatz zu den allgemein angewandten Beschichtungen ist diese frei von schädlichen chemischen Substanzen und daher sehr umweltfreundlich. Außerdem zeichnet sich die Puralbeschichtung durch extreme Farbstabilität aus. Die Verformungstemperatur liegt zwischen -15° C und 120° C.

Beim Spezialklebstoff handelt es sich um einen Component-Elastomer auf Basis des MS-Polymer. Durch das Verbinden zweierlei Stoffe und der Luftfeuchtigkeit reagiert der Spezialkleber. Das zusammengeklebte Material erlangt höchste Stabilität und bleibt trotzdem elastisch. Die Klebestelle härtet innerhalb von 24 Stunden ca. 2-3 mm aus. Nach der Härtung ist der Klebstoff wasserfest und gegen UV-Strahlung beständig.

Das Produkt ist geruchslos. Das MS-Polymer bleibt im Temperaturbereich von -40° C bis 100° C beständig und elastisch.

Spezial-Metallklebstoff kann für folgende Materialien verwendet werden: Kupfer, Titanzink, verzinkter und farbbeschichteter Stahl, Glas, Holz, PVC, Aluminium und Beton.



 Hier geht es zu Angebotsanfrage.